Wichtige Kundeninformation zur neuen Norm DIN VDE 0100-704

Stromversorgung auf Baustellen -

Wir haben die Lösungen zur Normänderung!

Die DIN VDE 0100-704 wurde überarbeitet. Es gibt einige wichtige Änderungen, die bei der Einrichtung von Baustellen unbedingt beachtet werden müssen.

Der aktuelle Stand (Mai 2018): Die DIN VDE 0100-704 wurde überarbeitet und mittlerweile von den Deutschen Normengremien verabschiedet. Durch die CENELEC wurde mit Datum Mai 2018 das Harmonisierungs-Dokument HD 60364-7-704 veröffentlicht. In diesem wurden die folgenden neuen Veröffentlichungs- und Rückzugsdaten für die Norm genannt.

Gut zu wissen:

MERZ GMBH hat bereits alle Lösungen parat, die den Anforderungen der neuen Norm entsprechen:

Späteste Veröffentlichung der DIN VDE 0100-704 am 27.04.2019.

Spätester Rückzug der alten DIN VDE 0100-704 / 2007 am 27.04.2021.

 



Baustromverteiler nach neuer Norm

Ab sofort können Sie bei uns jeden von Änderungen betroffenen Baustromverteiler, bereits in der Ausführung erhalten, der schon der neuen Norm entspricht. Zugleich bieten wir Ihnen in einer Übergangsphase auch die Verteiler nach der noch gültigen Norm.

 



Umrüstsets

Die MERZ GMBH bietet Ihnen auch für Ihre bestehenden Verteiler eine Lösung: Mit komplett konzipierten Umrüstsets lassen sich viele Verteiler ganz einfach umrüsten.



Unser Tipp:
Nutzen Sie Fördermöglichkeiten!

Die Bau BG bietet Fördermöglichkeiten zum Thema. Vermutlich nur noch so lange, bis die neue Norm in Kraft tritt. Unter dem Link www.bgbau.de/praev/arbeitsschutzpraemien finden Sie Fördermöglichkeiten, die durch die Bau BG angeboten werden.

Download: Antrag für BG-Förderung

Download: Kundeninformation zur neuen VDE 0100 Teil 704

Zeitlicher Ablauf der Normänderung DIN VDE 0100-704

Was ändert sich?

Die Neufassung der Norm beinhaltet folgende wichtige und für Ersteller und Betreiber von Baustromanlagen herausfordernde Ergänzungen:

1. Schutzeinrichtung:

 

„Drehstrom-Steckdosen bis einschließlich 63A müssen mit einer Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) vom Typ B in Übereinstimmung mit EN62423 geschützt werden“.
Ausgenommen sind Schutzkontaktsteckdosen, sowie Drehstrom-Steckdosen 125A sofern an den CEE 125A keine Verbraucher mit Frequenzumrichter angeschlossen werden.

Nach bisheriger Norm

Nach neuer Norm

2. Abschalt-Einrichtung:

 

„Fest angeschlossene Baustromverteiler (ACS) mit Steckdosen müssen Einrichtungen zum Trennen der Einspeisung enthalten, die gegen das Einschalten abschließbar und für Laien (BA1) benutzbar sind. Eine verschließbare Umhüllung ist nicht ausreichend.“

Nach bisheriger Norm

Nach neuer Norm

Wie entscheiden Sie sich?

Gründe für den Kauf eines Verteilers
nach bisherigen Norm

  • Der Verteiler wird nicht auf einer Baustelle und somit
    als Baustromverteiler eingesetzt.
  • Preisgünstigerer Verteiler, der allerdings in wenigen
    Jahren nicht mehr normkonform sein wird.

Gründe für den Kauf eines Verteilers
nach neuer Norm

  • Jetzt noch die Prämie der BG-Bau sichern.
  • Sie sind ab sofort technisch normkonform.
  • Keine Mehrkosten durch spätere Umrüstung.

Die MERZ GMBH kann Ihnen beide Ausführungen liefern – ganz egal, wofür Sie sich entscheiden!

Neuer Katalog!

Bitte senden Sie mir den aktuellen Katalog "Stromverteiler 2018/2019" zu.

Katalog in gedruckter Form anfordern

 

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

Fragen zur Norm?

Ihr Vertriebsteam der MERZ GMBH ist für Sie da und hilft Ihnen gerne weiter:

Tel. +49 7971 252-0
Fax +49 7971 252-350
merz@merz-elektro.de

Hinweis: Diese Information stellt den aktuellen Stand der Normung aus der Sicht der MERZ GMBH dar (Februar 2018). Die Aussagen beruhen auf langjährigen Erfahrungen, können aber nicht rechtlich bindend sein. Abschließende Aussagen können nur von den normgebenden Körperschaften erteilt werden.